Themen

Coaching für
Kind-geplagte Eltern

Befinden Sie sich gerade in einer ähnlich schwierigen Eltern-Kind Beziehung?

    • Uns wurde eine Therapie für unser Kind nahe gelegt, weil es zu verträumt/ aggressiv/ auffällig sei. Muss mein Kind unbedingt eine langfristige Therapie machen oder würden nicht vielleicht auch ein paar Stunden Coaching reichen, um gute Lösungen zu finden?
    • Mein Kind ist zwar hibbelig, aber braucht es unbedingt Ritalin? Gibt es nicht Alternativen? Oder liegt es eher an unserer derzeitig schwierigen Situation in der Familie?
    • Welche Schulform ist die Richtige für unser Kind nach der Grundschule? Sekundarschule, Gesamtschule, Realschule oder Gymnasium?
    • Mein Kind hängt immer nur vor dem PC und hat kaum Freunde. Ist das nur Zeit totschlagen oder entwickeln sich da möglicherweise auch Ambitionen oder versteckte Talente?
    • Mein Kind macht nix zuhause, kommt nicht in die Pötte, ist träge und lustlos. Ich fühle mich einerseits genervt, aber auch hilflos.
    • Ich bin mit den Freunden meines Kindes nicht einverstanden, wie gehe ich als Elternteil damit um?

Eltern-Kind-Beziehungen können die sowohl erfüllendsten als auch die stressigsten Beziehungen von allen sein. Meist schwankt man als Elternteil ein Leben lang zwischen Liebe, Hilflosigkeit, Frustration, Stolz, Überforderung, Zufriedenheit, schlechtem Gewissen, Freude und Sorge hin und her. Wenn Sie im Moment mit Ihrem Kind nicht weiter wissen – Hömma! Oft liegt die gewünschte Veränderung nur ein paar wenige Erkenntnisse entfernt. Rufen Sie mich gerne an oder nutzen Sie das Kontaktformular
Telefon: 0221 – 97 61 10 01 oder Mobil: 0177 – 67 23 161

Hömma!Coaching | Coaching und Beratung | Köln | Marlene Zöller-Borggreve